Über uns – Lost Places Discovery

Wir heißen Anja und Sabrina wir sind ständig auf der Suche nach neuen Abenteuern und Herausforderungen. Auf YouTube und Instagram kannst Du uns auf unseren vielfältigen Abenteuern begleiten. Wir sind immer auf der Suche nach jede Menge Action und so besuchen wir zum Beispiel verlassene Bunker oder machen verrückte Outdoor Touren. Für unsere Abenteuer reisen wir um die ganze Welt.

Mit unseren Videos und Fotos dokumentieren wir u.a. längst vergessene Orte und gehen auf historische Spurensuche. Unser Hobby bezeichnet sich als Urban Exploration. Jeder Ort wird von uns respektvoll betreten, wir hinterlassen bei unseren Besuchen nicht mehr als Fußabdrücke, nehmen lediglich Bildmaterial und Eindrücke mit.

Ganz dem Motto: „Leave Nothing But Footprints Take Nothing But Pictures„. Wir distanzieren uns von jeglicher Form des Vandalismus.

Wir sind seit November 2019 Markenbotschafter für YFood. Die praktischen Riegel und Drinks sind bei unseren Touren immer dabei und liefern uns eine komplette gesunde Mahlzeit. Mit dem Rabattcode DISCOVERY10 könnt Ihr bei Eurer Bestellung unter yfood.eu 10 Prozent sparen.

Anja

Schon seit meiner Jugend habe ich verlassene Orte besucht, damals hieß das Hobby jedoch noch nicht Lost Places, sondern etwas verlassenes besuchen. Die Faszinierung für solche Orte blieb auch nach der Jugend erhalten, auch wenn ich diesem Hobby nicht regelmäßig nachging.

Dies änderte sich jedoch im Jahr 2017, als ich mit zwei Freunden gemeinsam „wieder auf dem Geschmack“ kam. Das Hobby hatte plötzlich einen Namen bekommen „Urbex“ oder auch „Lost Places“ besuchen. Hatte man früher als Kind lediglich die Möglichkeit verlassene Orte in der Siedlung zu besuchen, so erschloss sich nun dank des Internets eine Vielzahl von Orten mit sehr interessanten historischen Geschichten.

Ich bin für die Recherche von verlassenen Orten und besondere Locations für Outdoor Abenteuern zuständig. Bei meiner Arbeit bin ich besonders an der Geschichte der Orte interessiert, da wir mit unseren Videos die Geschichte dokumentarisch festhalten möchten. Bei unseren Abenteuern versuche ich die dort entstandenen Eindrücke mit Bildern festzuhalten.

Sabrina

Obwohl ich gebürtig aus Essen komme, war ich schon als Kind viel in der Natur unterwegs, das hat sich bis heute nicht geändert. Zum „Urbex“ bin ich im Jahr 2018 durch einen Zufall gekommen. Damals hatte ich mir eine Drohne gekauft und war auf der Suche nach interessanten Motiven und landete so bei verlassenen Orten.

Mit der Drohne allein solche Lost Places zu dokumentieren war mir dann jedoch zu langweilig und so legte ich mir damals meine erste Kamera zu, das war übrigens eine GoPro. Zusammen mit einigen Freunden besuchten wir fortan am Wochenende verlassene Orte. Das so entstandene Videomaterial wollte ich nicht auf meiner Festplatte bunkern und so entschloss ich mich, den YouTube Kanal Lost Places Discovery zu erstellen.

Für den Videoschnitt und die Bildbearbeitung bin ich zuständig. Das war am Anfang für mich komplettes Neuland. Am Anfang hatte ich unsere Videos mit Powerdirector geschnitten, die Fotos mit GIMP bearbeitet. Mit der Zeit habe ich mich immer mehr mit dem Thema Videoschnitt und Bildbearbeitung auseinandergesetzt, um unsere Videos und Fotos „besser zu machen“. Inzwischen schneide ich unsere Videos mit Premiere Pro, unsere Bilder bearbeite ich mit Lightroom und Photoshop.